Nachrichten

Miguel Toril holt sich auf der Nordschleife erneut einen Sieg

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Auf seinen ‚Comeback’ zum Rennsport, siegt Toril bei dem Klassifikationsrennen  für das 24 Stunden Rennen auf dem Nürburgring.

Das jährliche Meeting – und das Vorbereitungsrennen für die 24 Stunden des Nürburgring- war besonders durch die unbeständigste Meteorologie bestimmt, was nicht ungewöhnlich ist. 

An Bord eines neuen Porsche 991 Carrera des Team Black Falcon in der Kategorie V6 und begleitet von zwei neuen russischen Mitstreitern, wie Alexander Akimenkov und Vasilii Selivanov, nahm Toril an dieser Prüfung teil die für Ihn bis zum heutigen Datum ein Debut bedeutete.

Alexander startete als erster in der Pole, die er auch selber am Samstag eingefahren hatte, und das Team würde praktisch das Rennen von Anfang bis Ende dominieren, mit einer kleinen Ausnahme, aufgrund eines kurzen Wettstreit den Miguel nach zwei Runden gewann, nachdem er seinen Stint angetreten hatte. Ohne weiteren Sorgen konnte die Siegerposition gehalten werden, und nach sechs Stunden Rennen fuhr das Siegerauto über die Zielgerade.

Miguel Toril:ich hätte nicht gedacht das ich den Rhythmus dieser Rennstrecke so schnell wieder erobern und das meine Leistung so gut sein würde. Das ist ein toller Start für die Saison 2019, die an sich dieses Jahr für mich schon sehr spät begonnen hat. Vielen Dank an Black Falcon das ich wieder teil des Teams sein konnte und ich hoffe bald möglichst wieder mitfahren zu können”.


© Miguel Toril 2021. Alle Rechte vorbehalten. Website entwickelt von Click Publicidad